Infos der aktiven Senioren

Am 28. Januar vor 10 Jahren …

wurde die Begegnungsstätte in der Wixhäuser Ostendstraße eröffnet. Insgesamt 230 Besucher waren gekommen, darunter OB Walter Hoffmann, Sozialdezernent und OB-Kandidat Jochen Partsch, OB-Kandidat Rafael Reißer, Arnulf Klett, Michael Siebel, Vertreter des Ortsbeirats Wixhausen, der Bezirksverwalter Bernd Henske sowie hochrangige Vertreter des DRK. Mit vereinten Kräften und dem Sachverstand ihrer Mitglieder hatten die Aktiven Senioren die  Räume der ehemaligen Schule seit September 2010 renoviert. Sogar die Elektrik des Gebäudes von 1910 war, mit freundlicher Unterstützung von Elektro Weber, umfangreich an die heute geltenden Forderungen angepasst worden. Dies alles wie auch die Möblierung der Räume wurde im Wesentlichen durch großzügige private  Spenden finanziert. Die ehemalige Schule konnte jetzt dauerhaft als offene Begegnungsstätte dienen und sollte in den folgenden zehn Jahren zusammen 41318 Besucher sehen, die an 2917 Veranstaltungen teilnahmen. Corona bedingt musste die Begegnungsstätte nun leider schon eine ganze Weile geschlossen bleiben. Die Aktiven Senioren freuen sich aber darauf, demnächst wieder mit vielfältigem Angebot zu öffnen. Sobald es die Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie erlauben, werden die Leser an dieser Stelle über die kommenden Veranstaltungen informiert. Es war geplant, das 10jährige Jubiläum mit allen Mitgliedern und vielen Gästen zu feiern, Corona hat es verhindert. Jetzt machen die Aktiven Senioren das Dutzend voll und feiern nächstes Jahr das 12jährige! Das Bild zeigt Eröffnungs-Gäste 2011, im Vordergrund den damaligen OB Walter Hoffmann und OB Kandidat Jochen Partsch