Infos der aktiven Senioren

Frauen für Frauen - Kennenlernen der Kulturen

     Am 18.12. 2019 hatte die Gesprächsrunde „Frauen für Frauen – Kennenlernen der Kulturen“ gleich zwei Gründe zu feiern. Der erste Anlass war das einjährige Bestehen, der zweite Anlass war der Präventionspreis 2019, mit dem der Präventionsrat der Stadt Darmstadt unser Projekt ausgezeichnet hat. Für ihr Projekt wurde Frau Carmen Christmann und Frau Doris Plach dieser Preis am 20.11.2019 im Rahmen der Präventionskonferenz des Kommunalen Präventionsrates Darmstadt verliehen. Diese Anerkennung macht uns alle sehr stolz.

Sehr gefreut haben wir uns über den Besuch von der Sozialdezernentin Frau Akdeniz und zwei ihrer Mitarbeiterinnen in unserer Runde. Frau Akdeniz hob hervor, dass mit dieser Gesprächsrunde für Frauen aller Nationalitäten eine Stätte der Begegnung geschaffen wurde, die ein Kennenlernen, einen Austausch und ein Aufeinander-Zugehen ermöglicht.

Zwei Teilnehmerinnen aus der Gesprächsrunde haben ihre jeweiligen Initiativen vorgestellt, die viel Beachtung fanden:

Frau Dalal Alwan setzt sich seit vielen Jahren unermüdlich für die Kriegsopfer und insbesondere der Kriegswaisen in Syrien ein. Bisher sammelte sie ihre Spenden durch den Verkauf orientalischer Speisen ein. Aus gesundheitlichen Gründen kann sie ihre Essensstände aber nicht mehr betreiben. Das Schicksal der Kinder in Syrien liegt ihr jedoch nach wie vor am Herzen, daher hat sie ein Konto „Spenden für Kinder in Syrien“ eingerichtet. Spendenwillige können so weiterhin Hilfe leisten.

Frau Kamelia Lmati geht es ebenfalls um das Wohl von Kindern. Allerdings möchte sie Familien, die mit ihren Kindern hier bei uns leben, zusätzliche Möglichkeiten zum Austausch anbieten. Sie plant ein interkulturelles Treffen der ganzen Familie. Eltern lernen sich kennen, Kinder spielen miteinander. Kinder haben es nicht leicht, in zwei Kulturen ihre Identität zu finden. Das frühe Kennenlernen verschiedener Kulturen, vor allem auch der deutschen, kann ein wesentlicher Schritt zur Integration sein. Frau Akdeniz hat Frau Lmati ihre Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten zugesagt.

 

 

 

 

In diesem Jahr haben wir uns mit dem Brauchtum in den verschiedenen Kulturen beschäftigt. Wir, Carmen und Doris, bedanken uns herzlich für die beständige Unterstützung unseres Projekts durch spontane Übersetzungen und liebevoll zubereitete landestypische Speisen. Neue Themen – für Anregungen sind wir jederzeit dankbar - erwarten uns im kommenden Jahr 2020. Am 15.Januar 2020 geht es um 10 Uhr weiter in der Ostendstraße 27-29.

Zum Schluss noch eine statistische Angabe: in diesem Jahr haben insgesamt 160 Frauen aus sieben Nationen an den Treffen „Frauen für Frauen – Kennennlernen der Kulturen“ teilgenommen!